Brennholz-Scholl in 63546 Hammersbach


 

 

 

 

 

 

 

*** NEU *** NEU *** NEU *** NEU *** NEU *** NEU ***

 

Besonders am Herzen liegt uns, Sie für die Selbstlagerung zu

 

begeistern. Damit sparen Sie, die Natur und wir.

 

 

Der Frühling ist da, die Gartenzeit hat begonnen …

 

 

Die Brennholzlager sind jetzt leer, wer Platz hat,

 

sollte jetzt einlagern, bei Frischholz und vorgelagertem Holz sind

 

die Preise moderat und man braucht im Herbst nicht auf teueres

 

trockenes Holz zurückzugreifen.

 

 

Es steht jedem frei, sein Brennholz zu kaufen,

 

wann er es will und wo er es will … es ist ein bisschen so wie

 

Rabatte schachern im Supermarkt,

 

aber aufgepasst, nicht jeder billige Jacob bietet fair an!

 

 

 

 

Ausserdem erinnern wir immer wieder daran:

 

Das Wetter wird jetzt besser – nicht so kalt und nicht so nass

 

der Andrang ist noch nicht so hoch – umso pünktlicher können wir liefern

 

und die Preise sind anders als im Winter.

 

„Am Besten deckt man sich zum Ende einer Heizperiode bereits für

 

 die nächste ein.                  "Spätestens aber im Frühjahr

 

 

 

Also los, ran ans Holz ….

 

 

 

Durch die hohe Nachfrage ist es den Brennholzhändlern oftmals kaum

 

noch möglich, das Holz auf natürliche Weise zu trocknen.

 

 

Wir setzen auf die Idee;          Ihr Brennholz selbst zu lagern -

 

                                   In Ihrem Garten!

 

 

Somit haben Sie die Kontrolle über den Trocknungsvorgang und können

 

dabei sogar Geld sparen.

 

 

Sonne und Luft trocknen Ihr Brennholz kostenlos.

 

Denn eins ist gewiß:



"Die Sonne schickt uns keine Rechnung"

 

 

Auch wird keine Energie verschwendet für künstliche Trocknung !!

 

 

Wie starten Sie?

Idealer Weise kaufen Sie frisches Holz stets im Frühjahr, nach der

 

großen Heizperiode.

 

Im 1. Jahr benötigen Sie die doppelte Menge, d.h. ein Holzstapel mit

 

trocken, ein Holzstapel mit frischem Brennholz.

 

In den kommenden Jahren füllen Sie einfach die Menge im Frühjahr mit

 

frischem Holz auf, die Sie verbraucht haben.

 

Falls es mal ein sehr strenger Winter werden sollte und Sie Ihre

 

trockenen Holzvorräte verbraucht haben, können Sie auch schon das bis

 

dahin einjährige Holz verheizen, welches oftmals unter 20 % Restfeuchte

 

verfügt.

 

                                                                           

 

Gehen Sie mit der Zukunft und nutzen die vielen Vorteile für sich

 

und lagern Ihr eigenes Holz im eigenen Garten.

 

                                                                       

 

Lager-Tipps:

 

-  kleinere Mengen und ofenfertige Scheite trocknen gleichmäßiger

 

und schneller, d.h. das Holz ist bereits nach einem Jahr unter 20 %

 

   Restfeuchte
 

-  Frischholz immer im Frühjahr kaufen
 

-  Trockener Untergrund z.B. Paletten, Steine, Rundholz
 

-  Immer luftig lagern, nie komplett mit einer Plane einwickeln
 

-  Sonniger, wettergeschützter Lagerplatz
 

-  Von Wänden und Holzstapeln mind. 10 cm Abstand halten,

 

sodass die Luft gut zirkulieren kann
 

-  Abdeckung mit Wellblech,

 

Planen oder optimaler Weise ein eigener Holzunterstand